BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Mecklenburg-Vorpommern

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Mecklenburg Vorpommern

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
Mecklenburg-Vorpommern

Unsere Themen

Klimaschutz

Der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist die zentrale Aufgabe unserer Zeit. Die Klimakrise und das Artensterben sind längst bei uns angekommen, sie finden direkt vor unserer Haustür statt. Wer Klima und Umwelt schützt, bewahrt unsere Freiheit – und die der nachfolgenden Generationen. Die Klima- und Umweltpolitik in MV braucht dringend einen echten Neustart. Energieversorgung, Wirtschaft und Industrie, Verkehr – wir müssen unsere Gesellschaft auf eine klimaneutrale Grundlage stellen. In diesem Umbau steckt zugleich eine riesige Chance für einen Wandel, der das Leben für alle verbessert. Denn mit Klimaschutz einher gehen klimagerechter Wohlstand, soziale Gerechtigkeit, neue und zukunftsfähige Arbeitsplätze, intakte Natur und eine höhere Lebensqualität.

Natur- und Artenschutz

Naturschutz bedeutet, unsere Kulturlandschaften in ihrer Vielfalt zu pflegen und Wildnis-Areale in
weitläufigen Schutzgebieten zu entwickeln. Etwa 20 Prozent unserer Landesfläche stehen mit drei
Nationalparks, drei Biosphärenreservaten und sieben Naturparks unter besonderem Schutz. Ergänzt
werden diese durch die europäischen Natura-2000-Schutzgebiete.
Die Arten- und Strukturvielfalt in M-V nimmt trotz dieser Schutzgebietskulisse weiter dramatisch
ab. Rund die Hälfte der gesetzlich geschützten Biotope sind bedroht. Zwei Drittel aller
Blütenpflanzenarten des genutzten Grünlandes sind gefährdet, das Gleiche gilt für die Vogelarten in
den Agrarlandschaften. Die Biodiversitätsstrategie der Landesregierung von 2012 ist weitestgehend
gescheitert, weniger als die Hälfte der mit ihr formulierten Ziele wurden bisher erreicht. Naturschutz
im Landeswald findet nur unzureichend statt.

Tierschutz

Wild-, Haus- und Nutztiere sind empfindungs- und leidensfähige Wesen und gehen soziale
Bindungen ein. Deshalb übernehmen wir Verantwortung für einen ethisch angemessenen Umgang
mit Tieren.
Insbesondere die Nutztierhaltung wollen wir tiergemäß gestalten. Eine Agrarpolitik, die industrielle
Tierhaltung fördert, ist für uns nicht erst seit dem Großbrand der Schweinemast- und -zuchtanlage
in Alt Tellin mit über 50.000 toten Tieren inakzeptabel. Nutztiere müssen generell ihre arteigenen
Verhaltensweisen ausleben können und benötigen zum Beispiel Einstreu, Auslauf und Weidegang.
Um dies zu ermöglichen, wollen wir die Tierbestände pro Anlage endlich mit Obergrenzen
versehen.

Bildung

Bildung schafft die Voraussetzungen für ein selbstbestimmtes Leben und für echte gesellschaftliche
Teilhabe. Wir brauchen interessierte, kreative und gut ausgebildete Menschen in Mecklenburg-
Vorpommern. Doch in unserem Bundesland landen weiterhin viel zu viele Kinder und Jugendliche
im Laufe ihres Bildungsweges auf dem Abstellgleis. Noch immer sind die Schulabbruchquoten in
unserem Land doppelt so hoch wie in anderen Bundesländern. Der Unterrichtsausfall hat in den
vergangenen Jahren wieder zugenommen. Inzwischen ist der Lehrkräftemangel so groß, dass jede
zweite freie Stelle nicht mehr mit einer ausgebildeten Lehrkraft besetzt werden kann. Die Inklusion
läuft auf Kosten der Kinder als Sparmodell und die Schulen sind noch längst nicht bereit für die
Herausforderungen der Digitalisierung.

Offene Gesellschaft

Eine offene Gesellschaft heißt, zu uns gehören alle, die in unserem Land leben. Diese Vielfalt
bereichert unser Leben in Mecklenburg-Vorpommern in allen Aspekten.
Wir wenden uns gegen jede Menschenfeindlichkeit. Wer Menschen abwertet und diskriminiert, weil
ihre Herkunft, Religion oder Kultur, ihre geschlechtliche oder sexuelle Selbstzuschreibung, ihre
Behinderung nicht ins überkommene Weltbild passen, spaltet unsere Gesellschaft und zerstört so
die Basis für ein starkes, vielfältiges Miteinander.
Ein vielfältiges M-V bedeutet, dass verschiedenste Ansichten, Erfahrungen und kulturelle Werte bei
der Suche nach starken Zukunftslösungen für M-V eingebracht und abgewogen werden können. So
verschieden die Menschen auch sind, ihre Grundrechte sind gleich. Ihre Würde ist unantastbar. Das
gibt allen das Selbstbewusstsein, sich einbringen zu können und gehört zu werden. Sich kennen zu
lernen, miteinander zu reden, zusammen zu handeln – das stiftet Gemeinschaft und gegenseitigen
Respekt. Bürgerschaftliches Engagement und demokratische Teilhabe müssen deshalb stetig
ermöglicht und gefördert werden.

Werften und Schiffbau

Für Klima, Land und Miteinander – Wahlprogramm 2021 Bündnis 90/Die Grünen MV
Seite 59 von 88
Unsere Häfen und der Schiffbau sind traditionell die industrielle Basis der Wirtschaft in
Mecklenburg-Vorpommern. Beide Geschäftsfelder werden in unserer globalisierten Welt immer
bedeutender und sind damit zunehmend von internationaler Zusammenarbeit abhängig. Ziel
BÜNDNISGRÜNER Politik ist es, den Wandel der maritimen Wirtschaft hin zu innovativen und
nachhaltigen Geschäftsmodellen politisch zu begleiten und zu unterstützen. Werften und
Zulieferbetriebe in M-V leisten bereits hochinnovative Arbeit. Um weltweite Spitzenpositionen zu
halten, muss dabei jedoch stets weiter in moderne Technologien investiert werden. Die Entwicklung
alternativer, umweltschonender Antriebe und die Erprobung ihrer Marktfähigkeit sind hierbei zentral.