Grüne MV unterstützen Forderung der IG Metall

Anlässlich der heutigen Einweihung des Marinearsenals auf dem Gelände der Warnowwerft Rostock stimmen die beiden Landesvorsitzenden von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN der Forderung der IG Metall zu, dass der Bau von Offshore-Windkraft in Rostock ebenfalls eine Zukunft haben muss.
Landesvorsitzende Katharina Horn: „Energieautonomie dient genauso der Sicherheitspolitik wie militärische Verteidigungsmöglichkeiten. Das haben uns die letzten 10 Monate überdeutlich bewiesen. Der Bau von Offshore-Konverterplattformen in Rostock, wie von dem Unternehmen Smulders geplant, ist ein wichtiges Glied in der Autonomie-Kette.“
Ole Krüger, Landesvorsitzender: „Daniel Friedrich und die IG Metall Küste haben Recht. Rostock hat den Platz und die Kompetenz für beides: das Marinearsenal und die Nutzung des Warnowwerft-Geländes für die Offshore-Industrie. Deshalb unser erneuter Appell an Verteidigungsministerin Lambrecht, gemeinsam mit Smulders ein Lösungskonzept zu erarbeiten.“

Drucken
Email
Twitter
Facebook
WhatsApp
LinkedIn
XING