Platz 1: CLAUDIA MÜLLER

... wurde 1981 in Rostock geboren, ist Betriebswirtin und Bundestagsabgeordnete. Sie wohnt in Stralsund (und Berlin) und hat zwei Kinder.

     
Web: www.claudia-mueller.de
Mail: claudia.mueller(at)gruene-mv.de


Kreisverband: Vorpommern-Rügen

Mitglied seit: 2011

Funktionen/Mandate:

  • Basisdelegierte Bundesfinanzrat
  • 2. stellv. Kreistagspräsidentin Vorpommern-Rügen
     

(weiteres) bündnisgrünes Engagement:

  • Landesvorsitzende 2012-2018
  • Kreistagsmitglied Vorpommern- Rügen (seit 2011)
  • Mitglied der Bürgerschaft der Hansestadt Stralsund (2014-2017)
  • langjährige Delegierte BAG Europa
     

ehrenamtliches Engagement:

  • Beirat der Grünen Akademie der Heinrich-Böll-Stiftung
  • Vorstandsmitglied der norwegisch-deutschen Willy-Brandt-Stiftung
  • Beirat Stiftung Schifffahrtsstandort Deutschland
  • Projektassistentin der Medienwerkstatt Stralsund


Mein Bewerbungsvideo findet ihr hier.
 

Liebe Freund*innen, trotz Pandemie darf der Kampf für das Klima nicht in den Hintergrund rücken. Wir Grüne aus M-V sollten die Stimme sein, die den Blick für Klimagerechtigkeit vom Land auf die See richtet, und die Schifffahrt stärker in die Pflicht nimmt. Die Klimapolitik wartet noch auf die Revolution, die Arbeitswelt erlebt sie schon. Doch die moderne Arbeitswelt darf kein Projekt der Ballungszentren sein, Klein- und Mittelstädte müssen im gleichen Tempo mitziehen dürfen. Vor 30 Jahren wagten wir den Schritt in eine neue Gesellschaftsordnung. Wir haben es seither nicht geschafft zu einer gesamtdeutschen Erzählung zu kommen. An diesen Projekten durfte ich die letzten drei Jahre arbeiten. Als Mittelstandbeauftragte, Sprecherin für maritime Wirtschaft und der Ostgruppe unserer Fraktion habe ich hierauf meinen Fokus gelegt. Es ist absehbar, dass keine der Aufgaben in dieser Wahlperiode abgeschlossen sein wird. Deshalb möchte ich gerne weiter für euch und M-V im Bundestag arbeiten.


Platz 2: KATHARINA HORN

... wurde 1998 geboren. Sie lebt in Greifswald und hat dort auch ihre Ausbildung zur Bootsbauerin abgeschlossen.

       
Mail:  katharina.horn(at)gruene-mv.de
Web:  www.katharina-horn.eu/

Kreisverband: Vorpommern-Greifswald

Mitglied seit: 2017

Funktionen/Mandate:

  • Sprecherin Grüne Jugend MV
  • Beisitzerin im Landesvorstand Grüne MV für die GJ
  • stellv. Fraktionsvorsitzende in der Greifswalder Bürgerschaft
     

(weiteres) bündnisgrünes Engagement:

  • Basisdelegierte zum Länderrat
  • Vorsitzende der Schreibgruppe fürs Landtagswahlprogramm 2021
  • Landesfrauenrat
  • LAG Soziales und Gesundheit
  • BAG Behinderten Politik
  • stellv. Mitglied BAG Arbeit, Soziales und Gesundheit
  • Mitglied AG Zukunftsdialog
  • 2017 bis 2020 Kreisvorstand Vorpommern-Greifswald
     

ehrenamtliches Engagement:

  • Pflegestelle beim Tierschutzbund
  • Mitglied im Frauenbeirat Greifswald
  • FSJ Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen im Landtag Rheinland-Pfalz
  • 2016/2017 Sprecherin der Bundesinteressenvertretung der FSJler*innen in den Bereichen Kultur, Politik und Schule


Mein Bewerbungsvideo findet ihr hier.
 

In den letzten Jahren habe ich auf vielen Ebenen Verantwortung übernommen und GRÜNE Politik mitgestaltet. Entscheidungen, die wir als Politiker*innen heute treffen, wirken sich für lange Zeit auf unser aller Leben aus. Um nachhaltig gute Wege aus Krisen zu finden, müssen wir endlich Ursachen und nicht nur Symptome angehen.

Die Arbeit mit den LAGen am Landtagswahlprogrammentwurf hat mir noch einmal deutlich gezeigt: Es gibt Themen, bei denen wir Bündnisgrüne hier vor Ort viel bewegen können. Doch an vielen Stellen braucht es auch starke Stimmen aus M-V auf Bundesebene. Gemeinsam können wir M-V gestalten. Lebenswert, mit guten Perspektiven für alle.

Im Bundestag möchte ich mich dafür einsetzen, dass in der Sozial- und Arbeitspolitik tatsächlich der Mensch im Mittelpunkt steht. Unter anderem mit einer Reform des dualen Ausbildungssystems.

Ich bewerbe mich um Listenplatz 2, um nicht mehr nur ehrenamtlich, sondern mit meiner ganzen Energie für GRÜNE Politik aus, in und für M-V zu kämpfen.

Platz 3: REGINA DORFMANN

... wurde 1965 geboren und ist als Ehe-, Familien- und Lebensberaterin tätig. D.h. sie arbeitet mit Menschen in allen erdenklichen Krisensituationen und mit Paaren, deren Beziehung ein Gespräch braucht.



Kreisverband: Schwerin

Mitglied seit: 2014

Funktionen/Mandate:

  • Stadtvertreterin und Fraktionsvorsitzende der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen in der Stadtvertretung Schwerin

ehrenamtliches Engagement:

  • Spielefreundin beim Bauspielplatz Schwerin e.V.

Ich bin zu den Grünen gekommen, weil ich mitmachen und mitgestalten will, meckern ist mir zu einfach. Und so habe ich mich entschieden, Stadtvertreterin zu werden und bin das jetzt in der zweiten Wahlperiode, inzwischen als Fraktionsvorsitzende. Ich stelle fest, dass ich etwas zu sagen habe und möchte das nun auch auf Bundesebene tun.

Ich bin von meinen Eltern mit Respekt vor der Natur erzogen worden. Und weil es gilt, die zu erhalten und nicht dem Raubbau durch den Menschen preiszugeben, braucht es die Grünen eben nicht nur in der Oppsosition, sondern auch in den Entscheidungsebenen. Ich träume davon, dass die Landwirte in Deutschland verstehen, dass wir ihre wahren Unterstützer*innen sind und ein Umbau hin zu einer naturnahen Landwirtschaft möglich ist. Aber ich möchte auch meinen Teil dazu beitragen, dass die Grünen sozialer werden und für die Menschen in unserem Land mehr Chancengerechtigkeit möglich wird.

Platz 4: ANDREAS TESCHE

... wurde 1958 geboren und lebt mit seiner Familie in Rostock. Hier ist er als Regierungsdirektor an der Uni angestellt, er ist Stabsstellenleiter Diversity.


Mail: andreas.tesche(at)uni-rostock.de

Kreisverband: Rostock

Mitglied seit: 1995

Funktionen/Mandate:

  • Mitglied Rostocker Bürgerschaft (seit 2019)

(weiteres) bündnisgrünes Engagement:

  • BAG Wissenschaft, Hochschulen und Technologie
  • BAG Sportpolitik
  • LAG Gesundheit/Soziales
  • LAG Wissenschaft, Hochschulen und Technologie
  • LAG Queer

ehrenamtliches Engagement:

  • Vorsitzender HSG Universität Rostock e.V.
  • Mitglied im Präsidium Stadtsportbund Rostock
  • Vorstandsmitglied Uwe Johnson-Gesellschaft e.V.

Aufgrund der globalen Krisen des letzten und dieses Jahrhunderts (Klimawandel, Finanzkrisen, Pandemien, Kriege und Gewährleistung des Asylrechts, Integration von Flüchtlingen, soziale Absicherung, ...) gilt es, Deutschland in diesem Jahrzehnt grüner, nachhaltiger, diversity- bzw. chancengerechter zu gestalten. Daher werde ich mich im grünen Bundestagswahlkampf für die ökologisch-soziale Neu-Gestaltung der Bundesrepublik engagieren:
- Weiterentwicklung einer neuen Wirtschafts- und Beschäftigungspolitik im Sinne des Green New Deals im digitalen Zeitalter
- Stärkung der demokratischen Prinzipien in der Rechts- und Innenpolitik mit grüner Gestaltung für unseren Lebensraum (Vielfalt mit Antidiskriminierung, Antirassismus, Inklusion und sozialer Chancengleichheit, Förderung aller drei Geschlechter und volle rechtliche Anerkennung der gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften...)
- chancengerechte und nachhaltig sozialere Wissenschafts- und Forschungspolitik auf EU-Ebene und in der Bundesrepublik, Stärkung der Beteiligungsrechte aller Mitglieder*innengruppen in der deutschen Hochschul-/Wissenschaftslandschaft
- Sportpolitik mit konsequenter Umsetzung des Nachhaltigkeitsprinzips und der vollständigen Anerkennung der Vielfalt, insbesondere bezogen auf Inklusion und Antidiskriminierung.

Die Grundrechte und -werte unseres Grundgesetzes gilt es zu bewahren und zu gestalten im Sinn einer wertschätzenden demokratischen Gesellschaft für ein grünes Zeitalter.

URL:https://gruene-mv.de/wahlen-2021/bundestagswahl-kandidatinnen/landesliste-zweitstimme/