12.10.2017

Von: Anne Kubik

Verantwortungslos: Regierung lässt Verbraucher bei Fipronil in Eiprodukten im Unklaren

Claudia Schulz, agrarpolitische Sprecherin von Bündnis 90/Die Grünen MV

Zum Welt-Ei-Tag am 13. Oktober 2017 kritisieren die GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern den intransparenten Umgang mit den Funden des Insektengiftes Fipronil in eihaltigen Produkten. Der aktuellen Zwischenbilanz des Bundeslandwirtschaftsministeriums zufolge wurde bisher auch in 103 eihaltigen Lebensmitteln Fipronil festgestellt. Dazu erklärt Claudia Schulz, agrar- und verbraucherpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MV:

„Die Landesregierung lässt die Verbraucherinnen und Verbraucher bewusst im Unklaren, in welchen Produkten Fipronil gefunden wurde. Weder gibt es Hinweise, welche Teigwaren, Eiersalate und Co. genau betroffen sind, noch gibt es offensiv öffentliche Rückrufe. Das ist verantwortungslos.

Wir fordern, dass die Ergebnisse der Untersuchungsprogramme zu Fipronil veröffentlicht werden! Der Schutz der Verbraucherinnen und Verbraucher muss oberste Priorität haben. Die Kunden müssen belastete Produkte erkennen und zurückgeben können. Denn Fipronil hat in Lebensmitteln nichts zu suchen. Selbst wenn die Funde unter den festgelegten Rückstandshöchstmengen liegen, haben die Verbraucher ein Recht auf Information und giftfreie Produkte. Belastete Produkte dürfen nicht mehr in den Regalen auftauchen. Dafür braucht es mehr Untersuchungen als die bisherigen wenigen Stichproben.

Das Gift Fipronil ist nicht ohne Grund überall dort verboten, wo Lebensmittel produziert werden. Das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) warnt vor einem möglichen gesundheitlichen Risiko für Kinder beim Verzehr belasteter Eier. Kinder haben aufgrund ihres geringeren Körpergewichts die Dosis, bis zu denen Lebensmittel ohne erkennbares Risiko aufgenommen werden können, viel schneller erreicht als Erwachsene. Da helfen starre Grenzwertbetrachtungen wenig.“

URL:http://gruene-mv.de/start/news-detail/article/verantwortungslos_regierung_laesst_verbraucher_bei_fipronil_in_eiprodukten_im_unklaren/