14.05.2014

Regionale Wertschöpfung und Biolandbau erleben

BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg Vorpommern laden am Dienstag, den 20.05.2014, in der Zeit von 15.30 Uhr - 17.00 Uhr zu einer Besichtigung der Küstenmühle in Rostock (Neu Hinrichsdorf 18a, 18146 Rostock) ein.

Besucher und BesucherInnen können sich vor Ort über den Integrationsbetrieb Küstenmühle informieren. In der Bioland-Gärtnerei und Gastronomie der Küstenmühle arbeiten und lernen Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam. Der Betrieb zeichnet sich durch konsequente Barrierefreiheit aus.

Interessierte sind herzlich dazu eingeladen, an dem Ausflug teilzunehmen und gemeinsam mit GRÜNEN Bundes-, Landes- und KommunalpolitikerInnen das Integrationsprojekt kennenzulernen.

Wegen der begrenzten Kapazitäten wird um vorherige Anmeldung bei Claudia Schulz (Fon: 0163-3590574, Mail: Claudia.schulz@gruene-mv.de) gebeten.

Mit von der Partie sind Markus Tressel (Mitglied des Bundestages und Sprecher für Tourismuspolitik und ländliche Räume), Uwe Flachsmeyer (Kommunalwahlkandidat und Kreisvorstandsmitglied in Rostock) sowie Claudia Schulz (Agrarpolitische Sprecherin der GRÜNEN in Mecklenburg-Vorpommern) .

Der Besuch in der Küstenmühle Rostock ist die letzte Station der GRÜNEN Landpartie. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe haben BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern insgesamt neun Betriebe im ganzen Land besucht, die regional und nachhaltig wirtschaften. Die GRÜNE Landpartie will für eine nachhaltige Agrar- und Lebensmittelproduktion werben, die hochwertige, gesunde Lebensmittel erzeugt und veredelt, natürliche Ressourcen schont und regionale Kreisläufe schafft. Seit 2007 wird die Gärtnerei der Küstenmühle nach den Biolandrichtlinien bewirtschaftet. In speziellen Aufzuchten und Gewächshäusern wachsen auch ausgefallene Gemüsesorte und essbare Blüten heran. Die Produkte werden verkauft und in der eigenen Gastronomie verarbeitet. 

URL:http://gruene-mv.de/start/news-detail/article/regionale_wertschoepfung_und_biolandbau_erleben/archive/2014/may/