07.03.2019

Von: Anne Kubik

Mit Schwesterlichkeit in die Zukunft

Frederike Peters, frauenpolitische Sprecherin

Am kommenden Freitag sind bundesweit alle zum Frauenstreik aufgerufen. Die GRÜNEN MV unterstützen den Streik und rufen dazu auf, sich zu beteiligen: Wer nicht in Rostock mit auf die Straße kommen oder sich um 5 vor 12 in den öffentlichen Raum setzen und jegliche Arbeit ruhen lassen kann, möge mithelfen, den Hashtag #Schwesterlichkeit in den Sozialen Medien sichtbar zu machen.

Anlässlich des Weltfrauentages am 8. März erklärt Frederike Peters, frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern:

„Wir GRÜNEN machen uns auch dieses Jahr wieder für den Frauentag stark. Dabei müssen wir leider immer noch fordern, dass Schwangerschaftsabbrüche aus dem Strafgesetzbuch gestrichen werden. Schwangere, ihre behandelnden ÄrztInnen und Hebammen müssen unterstützt und nicht kriminalisiert werden. Jegliche Kompromisse hierzu sind schlicht faul.

Die Diskussion zeigt auch, wie sehr wir eine paritätische Repräsentation der Geschlechter in unserer Demokratie brauchen. Verbindliche Quoten per Gesetz sind dafür ein zentrales Mittel und können dafür sorgen, dass Schwung in den dringend nötigen gesellschaftlichen Wandel kommt. Nur so können wir uns gemeinsam an die Herausforderungen machen, die sich uns in diesem Jahrhundert stellen – ohne Korsetts von gestern.

Darum fordern wir zum Frauentag 2019 wieder einmal – und unermüdlich – die Abschaffung der Paragrafen 218 und 219 sowie ein bundesweites Parité-Gesetz.“

URL:https://gruene-mv.de/start/news-detail/article/mit_schwesterlichkeit_in_die_zukunft/