18.04.2013

Merkel-Koalition schiebt Frauen aufs Abstellgleis

Zur Ablehnung der rot-grünen Bundesratsinitiative für eine feste Frauenquote in Aufsichtsräten durch Schwarz-Gelb heute im Bundestag erklärt Sonja Imken, frauenpolitische Sprecherin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN:

"Heute ist eine große Chance vertan worden, eine gerechte Teilhabe von Frauen an Führungspositionen gesellschaftliche Realität werden zu lassen. Stattdessen werden Frauen in Deutschland nun auf Betreiben der CDU mit unverbindlichen Flexiquoten abgespeist. Dabei hätte eine gesetzlich verankerte, feste Frauenquote in vielerlei Hinsicht wichtige Signale gesetzt. Nicht nur, dass eine Quotenregelung den Frauen im Land eine längst überfällige Anerkennung ihrer Qualifikationen und Leistungen gebracht hätte. Sie wäre auch einem Aufruf an die Unternehmen gleichgekommen, künftig mehr für die Frauenförderung und die Vereinbarkeit von Erwerbs- und Privatleben zu tun."

"Wir bedauern zutiefst, dass die Unions-Frauen sich mit lauwarmen Versprechungen für künftige Wahlprogramme offensichtlich ihren Schneid haben abkaufen lassen", kommentiert Imken das Abstimmungsergebnis im Bundestag. "Damit hat Merkels CDU den Anschluss an die gesellschaftliche Entwicklung nun vollends verpasst. Es ist jetzt an den Wählerinnen und Wählern, bei der Bundestagswahl im Herbst klar zu sagen, welche Frauen- und Gleichstellungspolitik sie für zeitgemäß halten."

URL:http://gruene-mv.de/start/news-detail/article/merkel_koalition_schiebt_frauen_aufs_abstellgleis/archive/2013/april/