04.07.2012

Kein Nazifest in Viereck

Der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat sich dem Aktionsbündnis gegen ein für den 10./11. August 2012 geplantes Pressefest der NPD-Parteizeitung "Deutsche Stimme" in Viereck bei Pasewalk angeschlossen.

"Die demokratischen Kräfte in Mecklenburg-Vorpommern dürfen den Nazis aus ganz Deutschland, die sich bei Pasewalk versammeln wollen, nicht einfach das Feld überlassen. Wir GRÜNE werden deshalb am Wochenende 10./11. August gemeinsam mit vielen anderen zivilgesellschaftlichen Akteuren friedlich und mit demokratischen Mitteln ein deutliches Zeichen gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Menschenfeindlichkeit setzen", betont Kerstin Felgner, Landesvorsitzende von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN.

Zur Gründung eines Aktionsbündnisses haben in Kooperation mit der Stadt Pasewalk zahlreiche Vereine aus der Region aufgerufen. Es will sich für Weltoffenheit, eine positive Entwicklung der Region und für eine lebendige demokratische Kultur in Deutschland einsetzen. Die Gründungsveranstaltung wird morgen (05.07.2012) in Pasewalk stattfinden. Dort sollen auch erste gemeinsame Aktionen geplant werden.

Die "Deutsche Stimme" veranstaltete erstmals 2001 ein sogenanntes Pressefest. Seitdem hat sich die Veranstaltung zu einem der größten Treffen der rechtsextremen Szene in Deutschland entwickelt. 2006 z.B. wurden in Dresden knapp 5.000 Teilnehmer aus dem rechtsextremen Spektrum gezählt.*  Das diesjährige "Pressefest" soll auf einem Privatgelände bei Pasewalk stattfinden. Neben Reden u.a. von Holger Apfel und Udo Pastörs sind die Auftritte verschiedener Nazi-Bands angekündigt.

* Quelle: blog.zeit.de/stoerungsmelder/2010/07/29/pressefest-der-deutschen-stimme-bei-gorlitz_4136

URL:http://gruene-mv.de/start/news-detail/article/kein_nazifest_in_viereck/archive/2012/july/