11.09.2018

Kein Müll Meer!

Mitlgieder der GRÜNEN sammeln Müll am Zippendorfer Strand

GRÜNE fordern politisches Umsteuern zur Eindämmung der Plastikflut und rufen zur Teilnahme am Coastal Cleanup Day auf.

"Kaum ein anderes Bundesland wird so sehr von Gewässern geprägt wie unseres. Gerade deshalb müssen wir uns besonders für den Schutz dieser Lebensräume einsetzen. Und das heißt: 'KEIN MÜLL MEER'. Mit verschiedenen Aktionen rund um den internationalen Coastal Cleanup Day am 15. September wollen wir GRÜNEN deshalb im Land für eine saubere Umwelt kämpfen und auf das dramatische Problem Plastik aufmerksam machen. Plastik scheint uns preiswert, komfortabel und unverzichtbar, doch es kommt uns teuer zu stehen.Besonders besorgniserregend daran: Plastik verschwindet oftmals aus unserem Sichtfeld – ist aber quasi nie wirklich weg. Plastik zerfällt lediglich zu Mikroproplastik und vieles davon landet letztlich in unserer Ostsee“, sagt Claudia Schulz, Landesvorsitzende der GRÜNEN MV.

"Daher brauchen wir ambitionierte Plastikvermeidungsstrategien. Mehrwegsysteme sollten besser gefördert werden, ebenso eine abfallarme, ressourcenschonende öffentliche Beschaffung. Produkte müssen verpflichtend langlebiger und reparierbarer werden. Für alles Plastik, was sich nicht einsparen bzw. ersetzen lässt brauchen wir Recycling! Die Recyclingquoten sollen zielstrebig und verbindlich gesteigert werden. Plastik muss schnellstmöglich nur noch recyclingfähig produziert und verarbeitet werden“, fordert Schulz. Dafür sei es auch wichtig, dass Bund und Länder die Forschung auf diesem Gebiet stärker fördern.

Doch auch jeder Bürger kann helfen! Am Coastal Cleanup Day am 15. September gibt es zahlreiche Aktionen verschiedenster Akteure.

Die GRÜNEN sammeln Müll

ab 10 Uhr in Kühlungsborn (Landkreis Rostock),

ab 13 Uhr in Diemitz (Mecklenburgische Seenplatte),

ab 14 Uhr in Warnemünde (Rostock).

 

Ab 10.00 Uhr wird es zudem einen Infostand in der Stralsunder Innenstadt geben (Vorpommern-Rügen). Einige Tage später, am 18. September von 14 bis 16 Uhr kann zudem an einem Infostand auf dem Greifswalder Fischmarkt die eigene Plastiktüte gegen einen Jutebeutel umgetauscht werden.

Zudem findet am selben Tag in Greifswald ein Fachgespräch zum Thema im Greifswalder Rathaus mit Reinhard Bütikofer (MdEP), Dr. Stefan Fassbinder (Oberbürgermeister Greifswald) und Heike Vesper (WWF) statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen sich anzuschließen – ob allein, mit Freunden oder der ganzen Familie. Details zu allen Terminen im Land finden Sie im Internet unter: gruene-mv.de/index.php

URL:http://gruene-mv.de/start/news-detail/article/kein_muell_meer/