17.07.2008

Grüne fordern rückhaltlose Aufklärung und eine einstweilige Schließung der Deponie Schönberg

Dies teilte der Landesverband Mecklenburg-Vorpommern am Donnerstag anlässlich der bekannt gewordenen Krebsrisiken mit. „Wir fordern die rückhaltlose Aufklärung durch die Landesregierung, sofortige weitergehende Untersuchungen und die vorläufige Stilllegung der Deponie“, so Jürgen Suhr, Landessprecher der Grünen in Mecklenburg-Vorpommern. Mit der Schließung soll ein weiteres Anwachsen der Risiken und ein Zuschütten der alten Prob-lemabfälle verhindert werden, so Suhr weiter. „ Anstatt gegenüber dem Land Schleswig-Holstein und der Hansestadt Lübeck uneingeschränkte Offenheit an den Tag zu legen nehme ich vor allem seitens unserer Landesregierung ein lethargisches Aussitzen wahr. Das ist ein unhaltbarer Zustand.“

URL:http://gruene-mv.de/start/news-detail/article/gruene_fordern_rueckhaltlose_aufklaerung_und_eine_einstweilige_schliessung_der_deponie_schoenberg/archive/2008/july/