29.04.2014

Erdöl und Atomausstieg: Rebecca Harms besucht Vorpommern

Rebecca Harms, Spitzenkandidatin von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zur Europawahl 2014, macht sich am Mittwoch (30.4.2014) um 14.00 Uhr gemeinsam mit AnwohnerInnen und UmweltaktivistInnen ein eigenes Bild von der Testförderung "Barth 11" in Saal. Belgeitet wird Harms von der Landesvorsitzenden der GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern, Claudia Müller.

Seit der Genehmigung der Erdöl-Testförderung durch die Central European Petrol GmbH (CEP) im März herrscht großer Betrieb auf dem Bohrplatz in Saal. Viele AnwohnerInnen und UmweltkaktivistInnen vor Ort haben sich an CEP gewandt, aber bisher keine Antwort auf ihre drängenden Fragen zum Betriebsplan und den Sicherheitsrisiken erhalten.

Im Anschluss an die Besichtigung der Förderstelle wollen AnwohnerInnen und Aktive bei Saft und Kuchen mit Rebecca Harms und Claudia Müller über Handlungsoptionen und das weitere Vorgehen diskutieren

> mehr Infos

Ab 18:00 Uhr diskutiert Harms dann in Greifswald zum Thema "Europäischer Atomausstieg: Jetzt!".  Gemeinsam mit den Podiumsgästen Johann-Georg Jaeger (Energiepolitischer Sprecher der Landtagsfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MV) Cornelia Kampe (Spitzenkandidatin der GRÜNEN Vorpommern-Greifswald zur Kommunalwahl) und Claudia Müller (Landesvorsitzende BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN MV - Moderation) will die Diskussionsveranstaltung aufzeigen, wie durch GRÜNE Energiepolitik Europa auf dem Weg zu einer sauberen, sicheren und bezahlbaren Energieversorgung unterstützt werden kann.

Interessierte sind herzlich zu der Veransaltung eingeladen, die im Soziokulturellen Zentrum St. Spiritus (Lange Straße 49/51, 17489 Greifswald) stattfindet.

> mehr Infos

 

URL:https://gruene-mv.de/start/news-detail/article/erdoel_und_atomausstieg_rebecca_harms_besucht_vorpommern/archive/2014/april/