30.04.2021

Brandkatastrophe von Alt Tellin: „Wir brauchen klare Obergrenzen für alle Anlagen.“

Anne Shepley: „Wir brauchen klare Obergrenzen für alle Anlagen.“

Zur Brandkatastrophe von Alt Tellin und dem heutigen Vor-Ort-Besuch von Minister Backhaus erklärt Anne Shepley, Spitzendkandidatin zur Landtagswahl:

„Was wir brauchen, sind klare Obergrenzen bei der Anzahl der Tiere pro Anlage. Dazu ist eine artgerechte Gestaltung der Tierhaltungsanlagen notwendig.
Nur mit der vorgeschlagenen Flächenbindung wird es weiterhin Megaställe in unserem Bundesland geben. Es reicht nicht, eine einzelne Anlage nicht wieder aufzubauen.

Minister Backhaus verschleppt erneut die notwendigen Maßnahmen, um die Tierhaltung für Menschen, Tiere und Umwelt sicher zu gestalten.

Beim Brandschutz gibt es bisher keinerlei Verbesserungen. Die Feuerwehrleute werden mit den immensen Risiken solcher Großanlagen immernoch allein gelassen.

Wir werden uns auch weiterhin für ein Tierschutz-Verbandsklagerecht für anerkannte Verbände einsetzen. Genau sie waren es, die seit Jahren mit den Bürger*innen auf die Missstände hingewiesen haben. Die Landesregierung hat alle Warnungen ignoriert.“

Claudia Schulz, Listenkandidatin zur Landtagswahl und Agraringenieurin:

„Es ist bezeichnend, dass Minister Backhaus zuerst mit dem Betreiber dieser industriellen  Megaanlage spricht und dann erst mit den Anwohnerinnen und Anwohnern. Er verweigert sich weiter konsequent seiner Verantwortung.

Verbindliche Tierobergrenzen und vor allem auch Einstreu und Auslauf für die Tiere müssen Pflicht werden. Der Futteranbau muss zudem dringend zum großen Teil selbst gewährleistet werden. Die flächengebundene Tierhaltung braucht es, sie allein löst aber die bestehenden Probleme nicht.

Dringend müssen auch die Unmengen an Tierkadavern und Sondermüll umweltgerecht entsorgt werden. Auch die Bereinigung des Areals wird nach den neuesten Erkenntnissen wohl eine teure Angelegenheit. Hierfür muss der Eigentümer haften.“
 

Kategorien:Pressemitteilung
URL:https://gruene-mv.de/start/news-detail/article/brandkatastrophe-von-alt-tellin-wir-brauchen-klare-obergrenzen-fuer-alle-anlagen/archive/2021/april/