29.08.2018

Von: Anne Kubik

Traditionelle Küstenfischerei ist unverzichtbar für Mecklenburg-Vorpommern

Zur aktuellen Diskussion um einen drohenden Fangstop für Hering in Mecklenburg-Vorpommern sprechen sich BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Mecklenburg-Vorpommern dafür aus, praktikable Lösungen zum Erhalt der traditionellen, handwerklichen Küstenfischerei in Meck...

Mehr»

17.08.2018

Von: Ole Krüger

GRÜNE fordern Umsteuern in der Milchpolitik und Stärkung der Rechte der Milchbauern

Claudia Schulz, Landesvorsitzende

Claudia Schulz, Landesvorsitzende erklärt bezüglich der zu niedrigen Milchpreise: „Die Dauerdumping-Milchpreise sind ruinös für die Bauern. Doch es sind nicht nur die Preise. Vielmehr treibt die quasi Monopolstellung der noch wenigen übrig gebliebenen Molkereien die Milchbauern in systematische Abhängigkeit. Dies ist das Resultat der kurzsichtigen Agrarpolitik der Landesregierung. Dezentralisierung der Molkereien, Produktionsssteigerung und Exportfixierung wurden massiv befördert. Wir brauchen dringend ein Umsteuern der Politik in bezug auf die Milchwirtschaft, um die Rechte der Milchbauern zu stärken und weiteren Milchkrisen vorzubeugen. Es ist höchste Zeit und zu begrüßen, wenn jetzt Minister Backhaus umdenkt. Doch es müssen konkrete Maßnahmen auf Landes- und Bundesebene folgen

Mehr»

10.08.2018

Von: Ole Krüger

GRÜNE: Wenn die handwerkliche Küstenfischerei nicht besser unterstützt wird, stirbt sie!

Claudia Schulz, Landesvorsitzende der GRÜNEN in Mecklenburg-Vorpommern, hat sich zusammen mit weiteren Grünen Vertretern zu einem Gespräch mit Michael Schütt, dem Vorsitzenden der Freester Fischereigenossenschaft und weiteren Freester Fischern am 8. August 2018 in Freest getroffen. Dazu sagt Claudia Schulz:

"Die traditionelle, handwerkliche Küstenfischerei in Mecklenburg-Vorpommern wird es bald nicht mehr geben, wenn sie keine wirkungsvollere, gezieltere Unterstützung erhält! In ihrer enormen und vielfältigen Bedeutung wird  die handwerkliche Fischerei, die von kleinen Familienbetrieben seit alters her an unseren Küsten betrieben wird, noch immer deutlich unterschätzt. Dabei sorgt diese Fischerei nicht nur für sehr hochwertige Fischprodukte aus der Region, sondern sie prägt wirtschaftlich und kulturell wichtige Teile unseres Landes und spielt eine zentrale Rolle für uns als Urlaubsregion.

Mehr»

03.08.2018

Neue Statistik: MV hat deutschlandweit die größten Ackerbaubetriebe – GRÜNE fordern Neuausrichtung der Agrarpolitik

Foto Landesvorsitzende Claudia Schulz

M-V verzeichnet deutschlandweit die größten Ackerbaubetriebe. Im Durchschnitt bewirtschaftet ein Betrieb mit Ackerbau in M-V rund 308 Hektar Ackerland – Tendenz steigend. Im Bundesschnitt sind es gerade einmal 58 Hektar. Die GRÜNEN in M-V warnen vor einer weiteren Konzentration von Ackerland in der Hand weniger, vor dem Verlust von Vielfalt der Agrarstrukturen und der damit einhergehenden Deregionalisierung.

Mehr»

01.08.2018

Regionalvermarktung im Land systematisch stärken

Dörte Wollenberg (Die Meck Schweizer), Foto v.l.n.r.: Franziska Richter (Grüne Mecklenburgische Seenplatte), Claudia Schulz (Landesvorsitzende Grüne MV), Jutta Wegner (Sprecherin Kreisverband Grüne Mecklenburgische Seenplatte) und Bernd Kleist (Die Meck Schweizer)

Claudia Schulz, Landesvorsitzende, besuchte zusammen mit Jutta Wegner und Franziska Richter, Grüne Kommunalvertreterinnen aus der Mecklenburgischen Seenplatte am 31. Juli die Regionalvermarktungsinitiative Die Meck-Schweizer in Gessin in der Mecklenburgischen Schweiz.

Mehr»

URL:http://gruene-mv.de/start/news-archiv/kategorie/landwirtschaft_natur_und_verbraucherschutz/archive/2018/august/