Pressemitteilungen

07.09.2021

Grüne planen Landesprogramm für energetische Wohnviertelsanierung

Fast 50 Prozent des deutschen Energiebedarfs fällt heutzutage für Gebäudewärme, -kälte und Warmwasser an. Knapp 80 Prozent der Wärme wird dabei immer noch aus den fossilen Energieträgern Gas, Öl und Kohle gewonnen. Dadurch ist der Wärmesektor mit 38 Prozent zweitgrößter Verursacher von CO2-Emissionen in Deutschland. Dabei ist Fakt, dass der Pro-Kopf-Bedarf an Wohnfläche in Deutschland steigt, die energetische Sanierung aber stagniert – mit der Folge, dass der bundesweite Gesamtenergiebedarf für Wärme in den letzten Jahrzehnten nicht gesenkt werden konnte.

Mehr»

06.09.2021

„Mehr Klimaschutz ist die Chance für Mecklenburg-Vorpommern“

BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN in Mecklenburg-Vorpommern haben ihre Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock bei ihrem Wahlkampfbesuch in Rostock unterstützt. Die Spitzenkandidat*Innen für den Land- und Bundestag, Anne Shepley, Dr. Harald Terpe und Claudia Müller, sprachen unter anderem über Klimawandel, Bildung und soziale Gerechtigkeit.

Mehr»

06.09.2021

Claudia Müller: „Russisches Gas darf nicht mit deutscher Unterstützung zur Waffe werden.“

„Nord Stream 2 wurde gegen alle Widerstände durchgedrückt und der Bau jetzt fertig gestellt. Noch liegt für Nord Stream 2 jedoch keine Betriebsgenehmigung vor. Bislang wurden alle Klagen der Nord Stream 2 gegen die Bundesnetzagentur zu Ungunsten der Pipeline entschieden. Sollte Gas durch die Pipeline fließen, werden wir weiter ein wachsames Auge auf das Projekt haben."

Mehr»

02.09.2021

Anne Shepley: „Der Digitalpakt muss endlich umgesetzt komplett werden“

Nur 2,2 Prozent der Digitalpaktmittel des Bundes sind in Mecklenburg-Vorpommern bisher abgeflossen. Das geht aus Zahlen des Bundesbildungsministeriums hervor, über die die Zeitung „Handelsblatt“ berichtet. Von 99 Millionen Euro aus dem Basis-Digitalpakt für Mecklenburg-Vorpommern wurden bisher zum Stichtag 30.6.2021 nur zwei Millionen Euro beansprucht. MV liegt damit im Bundesvergleich am hinteren Ende.

Mehr»

01.09.2021

„Nur ein klares politisches Bekenntnis zum Ausbau der Erneuerbaren Energien kann die Energiewende voranbringen“

Um das 1,5-Grad-Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens von 2015 noch zu erreichen, ist der Ausbau der Erneuerbaren Energien unabdingbar. Damit die Energiewende gelingen kann, ist neben dem weiteren Ausbau der Windkraft auch der der Solarenergie notwendig. Das bisher genutzte Potenzial in Mecklenburg-Vorpommern liegt hier bei weniger als fünf Prozent. Dazu Dr. Harald Terpe, BÜNDNISGRÜNER Spitzenkandidat zur Landtagswahl:

Mehr»

URL:https://gruene-mv.de/service/presse/browse/1/kategorie/andere_themen-1/